Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/arnobobo

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mit einem Reisepartner auf Reisen

Derweil der Pauschalurlauber am häufigsten mit seinem Lebensabschnittsgefährte reist , ist der Individualtourist zumeist auf sich allein gestellt. Er ist gezwungen, seine teilweise waghalsigen Treckingtouren öffentlich auszuschreiben um passende Reisepartner zu finden. Individualtouristen lieben es mit einem Reisepartner zu reisen. Denn wenn sie sogar einen ganzen Kontinent -wie es viele Rucksacktouristen in Mittelamerika über Wochen praktizieren- bereisen, so ist ein anständiger Reisepartner unverzichtbar und nicht zu bemessen mit keinem Geld der Welt. Angefangen bei kleinen Erledigungen in fremden Ortschaften bis hin zu unterstützenden Handgriffen in lebensgefährlichen Extremsituationen wie z.B. bei der Überquerung von Flüssen, sind die Vorzüge kaum mehr von der Hand zu weisen. Reisepartner sind oft vorher fremde Menschen, welche man über eine Reisecommunity oder Blogs im Internet gefunden hat. Es gibt genug Anbieter, welche als Plattform für Kontaktgesuche dieser Art zuständig sein wollen und just diesen Dienst oft kostenfrei anbieten. Möchte man etwa eine Rucksacktour durch Argentinien bewerkstelligen, dieses aber nicht ohne einen Reisepartner, so wird man dort in der Regel schnell fündig und aktiviert Gleichgesinnte. Natürlich kann auch der Lebensgefährte einen Reisepartner darstellen. Dieses ist faktisch die beste Form, da in Extremsituationen ein blindes Vertrauen herrscht, welches bei vorher fremden Reisepartnern erst keimen muss. So verschiedenartig der Urlaub als solches ist, so ist auch der unverkennbare Reisepartner nicht konkret zu benennen. Egal wie verschieden sich Reisepartner zunächst sein sollten eines ist Ihnen allen gleich. Anfangs verbindet die Lust auf das Neue, welches es zu erforschen gilt. Trekkingtouren über die schweizer Alpen z.B., oder Expeditionen durch die Wüste Gobi, Individualtouristische Reisen durch weniger bedeutend besuchte Länder wie Libyen oder Jemen. Bei all den großen und auch kleinen Abenteuern, welche nur als Beispiel dienen sollen, ist ein begleitender Reisepartner unabdingbar. In vielen Fällen ist der Reisepartner nach der durchgestandenen Reise ein Freund fürs Leben geworden.
11.2.10 10:56
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung